Montag, 23. Oktober 2017

FAQ: Was passiert auf einem Connectathon?

Frage

Was passiert auf einem Connectathon?

Antwort

Im Gegensatz zu IHE-Connectathons, wird bei FHIR-Connectathons nicht die Software getestet, sondern der Standard.

Entwickler kommen mit einer Idee oder einem UseCase, möglicherweise sogar mit einer (halb-)fertigen Implementierung auf den Connectathon und testen, in wie weit sich FHIR als Basis dieser Implementierung eignet. Dabei erhalten Sie Unterstützung von FHIR-Experten und erfahrenen Entwicklern. Daher spricht man häufig auch von einem "Hackathon". Wenn ein Problem nicht mit der geballten Community-Wissenspower gelöst werden kann, dann wird darüber diskutiert, ob und wie der Standard angepasst werden muss, um den konkreten UseCase besser zu unterstützen.

Die Connectathons sind daher ein Win/Win für Entwickler und Standardisierer.

Für Neulinge bieten die Connectathons (insbesondere jene im Rahmen der DeveloperDays) zusätzlich Tutorials und Workshops.

Ein wichtiger Termin für alle, die sich für die Teilnahme an einem Connectathon interessieren, ist der 12./13. Mai 2018. Im Rahmen des HL7 International WorkGroupMeetings in Köln wird dort ein Connectathon stattfinden, zu dem über 300 Teilnehmer erwartet werden! 

Unter der Rubrik "FAQ" veröffentlichen wir Fragen, die uns auf unterschiedlichen Wegen erreichen. Wenn auch Sie uns eine Frage zum Thema "FHIR" stellen möchten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf unserer Homepage.
-->