Donnerstag, 21. September 2017

FHIR Proficiency Certificate: Die FHIR-Probe!

Auf dem HL7-Workgroup-Meeting in San Antonio konnten Wagemutige ihr FHIR-Wissen unter Beweis stellen. Bei der Pilotierung des FHIR Proficiency Exams erreichten neun von dreizehn Teilnehmern nach gründlicher Vorbereitung auf Anhieb das angestrebte Zertifikat.
Der Test prüft das Verständnis der fundamentalen Konzepte von FHIR, breitgefächerte Grundkenntnisse der Spezifikation sowie das Wissen über die praktische Anwendung des Standards.

Der Test kann deutschlandweit in kooperierenden Zentren online abgelegt werden. Wir freuen uns, in Kürze auch Vorbereitungskurse in Deutscher Sprache anbieten zu können.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse am FHIR Proficiency Exam, damit wir Sie über die geplanten Schulungstermine auf dem laufenden halten können.

Testfrage:

Eine Messung der Körpertemperatur wird in FHIR dargestellt als
a) eine Condition-Ressource mit dem ICD-10-Code für "Fieber"
b) eine Observation-Ressource der Kategorie "vital-signs"
c) eine DeviceMetric-Ressource vom Typ "temperature"

Hätten Sie's gewusst?

FHIRwork: Implementierungsleitfaden für Deutschland

Auf dem HL7-Workgroup-Meeting in San Diego erhielten die FHIR-Basisprofile und der Implementierungsleitfaden für Deutschland den letzten Schliff:

Das Ergebnis steht nun bis zum 15. Oktober zur Kommentierung.

Deutschen FHIR®-Basisprofile stehen zur Kommentierung

Ankündigung des Technischen Komitees für FHIR bei HL7 Deutschland e.V.:

*****

Abstimmung/Kommentierung zu den deutschen FHIR®-Basisprofilen

Die deutschen FHIR®-Basisprofile verfolgen das Ziel,
  • Use Case übergreifend relevante Vorgaben für die Implementierung von FHIR in Deutschland zu machen, um die Interoperabilität sicher zu stellen.
  • Use Case-spezifischen Profilen eine gemeinsame Basis zu bieten, um die Interoperabilität der Use Case-übergreifenden Kerninformationen zu gewährleisten.
  • Allgemeingültige Codesysteme und Value Sets zu definieren
  • Allgemeingültige Nomenklaturen festzulegen (NamingSystems)
Die Arbeitsversionen werden auf GitHub unter https://github.com/hl7germany/basisprofil-de verwaltet und auf der FHIR-Registry “Simplifier“ unter https://simplifier.net/BasisprofilDE publiziert. Der entsprechende Implementierungsleitfaden ist unter https://simplifier.net/ui/ig/LeitfadenBasisDE verfügbar.
Kommentare können nach Anmeldung in GitHub als "Issue" eingegeben werden oder per eMail an tc@fhir.de.


Gut durchdachte, vollständige und getestete Basis-Profile sind die Grundvoraussetzung für die Erstellung sämtlicher Implementierungsleitfäden in Deutschland. Das Technische Komitee bittet daher bis zum 15. Oktober 2017 um die Kommentierung der bisher erarbeiteten Conformance-Ressourcen.
Die Diskussion und Auflösung der eingegangenen Kommentare findet im internationalen FHIR-Chat und auf den Meetings des Interoperabilitätsforums statt.
Die Teilnahme steht jedem offen!

Wichtige Zeitangaben:
  • Ankündigung der Kommentierungsphase: 7. August 2017
  • Eröffnung der Kommentierungsphase: 15. September 2017
  • Schließen der Kommentierungsphase: 15. Oktober 2017
  • Besprechung und Auflösung der Kommentare erfolgt bis Mitte November 2017
Für Fragen steht das Technische Komitee für FHIR bei HL7 Deutschland Ihnen gerne zur Verfügung unter tc@fhir.de oder im internationalen FHIR-Chat.


******

Wenn Sie im Rahmen eines FHIR-Projektes oder einer Produktentwicklung eigene FHIR-Implementierungsleitfäden erstellen möchten und Interesse an einer Schulung zur Nutzung des Profiling-Tools Forge®und der Profil-Registry Simplifier®haben, kontaktieren Sie uns!
Die Gefyra GmbH bietet individuelle In-House-Schulungen sowie Unterstützungsleistungen von kompetenter projektbegleitender Beratung bis hin zu "schlüsselfertigen" Implementierungsleitfäden an.
-->