Donnerstag, 23. März 2017

Neue FHIR-Version "STU3" veröffentlicht

Es ist offiziell:
Die neue FHIR-Version STU3 (Standard for trial use) ist veröffentlicht: http://hl7.org/fhir/

Hier die Verlautbarung des Produktmanagers Grahame Grieve:

HL7 freut sich, verkünden zu dürfen, dass FHIR Release 3 veröffentlicht wurde.

Die FHIR Community hat sehr viel Arbeit in dieses Release investiert - hunderte von Menschen haben zur Spezifikation beigetragen und tausende (>2400) Änderungsvorschläge wurden bearbeitet. Die meisten dieser Vorschläge kamen von
* Erfahrungen aus der Implementierung (Trial Use)
* Abgleich mit anderen Standards
* Interne Qualitätskontrolle

Die Änderungen umfassen unter anderem:
* Unterstützung für Klinische Entscheidungsunterstützung und Qualitäts-Kennzahlen
* Erweiterte Funktionalität um klinische Workflows abzubilden
* Erweiterung der Terminologie-Dienste und der Unterstützung für das Financial Management
* Definition eines RDF-Formates (für die klinische Forschung)
* Fortlaufende Verbesserungen und Stabilisierung der RESTful API und des Konformitäts-Frameworks

Die FHIR-Spezifikation ist der lebende Aufzeichnung einer Gemeinschaft von Anwendern die ihre Erfahungen austauschen, die sie bei der Lösung von Problemen mit Hilfe von FHIR sammeln. Es fällt uns zunehmend schwer, allen Personen und Organisationen, die zu FHIR STU3 beitgetragen haben, angemessen zu danken.
Dennoch haben wir es versucht: http://hl7.org/fhir/credits.html

[..]
Wir erwarten in der Zukunft die weitere Evolution der FHIR-Spezifikation durch die Reaktion auf die Anforderungen der robusten Gemeinschaft von FHIR-Implementieren.
Unsere Priorität ist es, die bereits weit gereiften und getesteten Bestandteile des Standards schnellstmöglich zu einem normativen Standard weiterzuentwickeln.

(Quelle: https://onfhir.hl7.org/2017/03/22/fhir-release-3-posted/)

P.S.: Regelmäßige Nutzer der FHIR-Spezifikation müssen möglicherweise ihren Browsercache löschen, um in den Genuss der neuen Version zu kommen.

Donnerstag, 16. März 2017

FHIR-Workshop mit dem National Center for Health Information Systems Chile


Tagungshotel Schloss Buchenau

Bereits im Jahre 2015 hatten wir die Gelegenheit, den neuen HL7-Standard "FHIR" als möglichen Kandidaten für den Aufbau einer nationalen IT-Infrastruktur für das Gesundheitswesen auf der HIMSS/Chile vorzustellen. Der Vorschlag stieß auf fruchtbaren Boden und seitdem drehen sich die Räder in Chile, um dieser Entwicklung den Weg zu ebnen.
In Kooperation mit unseren Partnern von Furore und der Hochschule Heilbronn fand am 14. und 15. März ein FHIR-Workshop mit der Chilenischen Delegation des "National Center for Health Informations Systems" (CENS) statt.

Ziel des Workshops war es, die Teilnehmer mit dem nötigen Wissen und den erforderlichen Tools auszustatten, um den Aufbau einer nationalen Strategie und Infrastruktur für Chile basierend auf FHIR voranzubringen.
Im Zuge des Workshops wurden Kenntnisse vermittelt um
  • die Grundlagen von FHIR zu verstehen
  • FHIR von anderen Kommunikationsstandards abzugrenzen
  • die FHIR-Spezifikation zu verwenden
  • den FHIR-Server "VONK" zu installieren und zu administrieren
  • Ressourcen auf einem Server zu erstellen, zu ändern und zu löschen
  • geeignete Ressourcen für einen klinischen UseCase auszuwählen
  • FHIR-Szenarios mit clinFhir zu erstellen
Gefyra CTO Simone Heckmann
Wir bedanken uns herzlich für die engagierte Teilnahme, die spannenden Diskussionen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und die Rückrunde in Chile!
-->