Dienstag, 20. September 2016

Über 8000 Medizinische Formulare integrieren? Dafür gibt es eine App!

Strukturierte medizinische Formulare in eine elektronische Patientenakte zu integrieren, ist eine enorme Herausforderung.
Die Anzahl der unterschiedlichen Formulare für Klinische Studien, Routine-Dokumentation, Qualitätssicherung und Register ist schier endlos. Zwar bieten viele Hersteller medizinischer Dokumentationssysteme inzwischen Formular-Editoren an, die Erstellung und Pflege der Formulare erschöpft jedoch schnell die personellen Ressourcen der Anwender. Austauschbarkeit zwischen verschiedenen Herstellern, Migration von einem System auf ein anderes: Ausgeschlossen!


Den ersten Teil der Lösung bietet der neue HL7 Standard FHIR, der eine maschinenlesbare, standardisierte Sprache bietet, um Fragebögen zu entwickeln und systemübergreifend auszutauschen.

Einen  weiteren Teil der trägt das "Medical Data Model"-Portal der Universität Münster, dem weltweit größten, frei zugänglichen Portal für medizinische Formulare bei.

Dort können über 8000 verschiedene Formulare im FHIR-Format bezogen werden.

Den letzten Teil des Puzzels fügt das Smart-Framework hinzu, das es ermöglicht, webbasierte-Apps in ein vorhandenes medizinisches Dokumentations-System zu integrieren und Daten zwischen App und Dokumentationssystem auszutauschen.

Eine Implementierung einer App basierend auf diesem Framework, die mit Übergabe des Patientenkontextes aus einem Dokumentationssystem ausgerufen wird, beliebige FHIR-formatierte Fragebögen darstellen und diese sogar mit den im aufrufenden System bereits bekannten Daten ausfüllen kann, zeigt zum Beispiel die "SmartQ"-App.

Am Rande des 13. FHIR-Connectathons in Baltimore, konnten wir einen Fragebogen aus dem Deutschen "Medical Data Model"-Portal auf der Australischen App darstellen! 

Interoperabilität mit maximaler Reichweite!



-->