Mittwoch, 3. April 2019

FHIR R4 Cheatsheets



Wer ein Exemplar der neuesten Auflage (FHIR R4) ergattern möchte, kann sich selbiges in der kommenden Woche auf unserem DMEA-Stand Halle 4.2, B-105 abholen!




Neue FHIR-Schulungen

Pünktlich zur DMEA haben wir unser Schulungsprogramm für 2019 überarbeitet und erweitert!

Ab sofort haben Sie die Wahl zwischen unserer eintägigen
FHIR-Einführung für Entscheider 
und dem zweitägigen 
FHIR-Basis-Workshop für Entwickler 
mit den optionalen Zusatzmodulen
  • FHIR für Spezifizierer
  • Cloverleaf® on FHIR
  • KBV on FHIR
  • FHIR-Apps mobil und cross-platform
Unsere Schulungen sind als In-House-Schulungen konzipiert und können Ihren individuellen Bedürfnissen, Vorkenntnissen und Zielsetzungen angepasst werden.
Die Schulungen halten wir wahlweise auf Deutsch oder Englisch.

Zusammen mit unseren Kooperationspartnern, dem ZTG und HL7 Deutschland e.V. bieten wir öffentliche Schulungen an.
Die nächsten Termine sind:
  • 20.-22.5. Münster (Anmeldung hier)
  • 4.-6.9. Berlin (geplant)
  • 2.-4.12. Köln (geplant)

Montag, 4. März 2019

Besuchen Sie uns auf der DMEA!

Wir sind auch dieses Jahr wieder auf der DMEA (formerly known as "ConhIT") in Berlin vertreten.

An unserem Stand in Halle 4.2, B-105 beantworten wir vom 9.-11. April 2019 gerne Ihre Fragen rund um das Thema "FHIR".

Gemeinsam mit HL7 Deutschland bieten wir am Mittwoch, den 10. April 2019 von 13:15 - 14:45 Uhr eine Einführung in FHIR im Raum Lovelace, Halle 1.2 an. In dieser Einführung beleuchten wir die Entstehungsgeschichte von FHIR, die technischen Grundlagen und typischen Einsatzszenarien. Internationale FHIR-Experten stehen in einer anschließenden Fragerunde Rede und Antwort.

Auf dem Kongress spricht Gefyra CTO Simone Heckmann am Dienstag, den 9. April 2019 von 09:50 - 10:10 Uhr in Halle 2.2, Stage B über FHIR für mehr DatenqualitätMobile Applikationen werden häufig als die Quelle potentiell minderwertiger Daten und damit einem Risiko für die Patientensicherheit gesehen. FHIR wird als jüngstes Kind der HL7-Produktfamilie und gerade-eben-normative Spezifikation von vielen noch immer als Nischenprodukt für Smartphone-Spielereien gesehen. Doch FHIR kann deutlich mehr. Erstmals finden Entwickler in einem einzigen Standard Werkzeuge für die Implementierung von sicherer, webbasierter Kommunikation, Erstellung maschinenlesbarer Spezifikationen, performante, intergrierte Validierung von Instanzen und eine konsistente API zur Einbindung von Terminologien.

In Kooperation mit DMI berichten wir im Workshop Wissensgenerierung dank strukturierter Daten über Erfahrungen über die Vorteile einer offenen, standardisierten Architektur und demonstrieren, wie heterogene Daten aufbereitet, in FHIR-Ressourcen strukturiert und für die Wissensgenerierung im Rahmen des Projektes "Archivar 4.0" bereitgestellt werden.

-->